EN | DE

Events

The event programme is in German. Please notice our cinema programm cineMAKK with films in English. The booking of individual tours in English is possible under service.museumsdienst@stadt-koeln.de

Please notice the current Corona protection measures.

 


Donnerstag. 18. Juli 2024, 21:00 Uhr

Film: Open Air Kino: Crossing

"DK/F/GEO/S 2024 • 107’ • geor./türk.OmdtU • FSK: ab 12 • Regie: Levan Akin Mit Mzia Arabuli, Lucas Kankava, Deniz Dumanl u.a.

Die pensionierte Lia aus Batumi in Georgien macht sich gemeinsam mit dem jungen Achi auf die Suche nach ihrer verschwundenen Nichte Tekla, um sie zurückzuholen. Die Suche führt sie nach Istanbul, wo sich ihre Wege mit denen von Evrim, einer jungen Anwältin, die sich für die Rechte von Trans-Menschen und anderen marginalisierten Gruppen einsetzt, kreuzen. Während sie gemeinsam nach Tekla suchen, offenbart sich in den Häusern, Hinterhöfen und auf den Straßen der funkelnden Stadt ein verborgenes Netz von Solidarität und Menschlichkeit. Nach „Als wir tanzten“ überwindet der schwedisch-georgische Regisseur auch in seinem neuen Film Grenzen und bringt Menschen über alle Unterschiede hinweg zusammen.

Einzelticket: 8,- € • Online-Tickets im Vorverkauf über rausgegangen. Telefonische Informationen: 0221 – 469 42 40 (Mo.-Fr. von 10 bis 18 Uhr) Keine Reservierungen möglich! Keine Auskünfte oder Kinokarten tagsüber an der Museumskasse! Öffnung Abendkasse: ab 20.30 Uhr, Filmbeginn: ca. 21.45 Uhr (bei ausreichend Dunkelheit)

Bei Sturm- oder Unwetter finden die Vorführungen um 22 Uhr im Filmkunstkino FILMPALETTE, Lübecker Str. 15, 50668 Köln statt! Karten können am Tag der Vorstellung jeweils bis 20 Uhr online gekauft werden, es wird für jede Vorstellung ein Kontingent für die Abendkasse zurückgehalten. Bitte beachten Sie, dass vor Ort nur Barzahlung möglich ist.

Veranstalter: Kino Gesellschaft Köln – Kühn Steinkühler GbR Partner: Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK)

© Verleih

Treffpunkt: Innenhof | Zielgruppe: Erwachsene | Veranstalter: Museum für Angewandte Kunst |

Freitag. 19. Juli 2024, 21:30 Uhr

Film: Open Air Kino: Andrea lässt sich scheiden

"AT 2023 • 94’ • FSK: ab 6 • Regie: Josef Hader Mit Birgit Minichmayr, Josef Hader, Robert Stadlober, Thomas Schubert u.a.

Niederösterreich, der Wilde Westen im Osten: endlose Rübenfelder, ein weiter Horizont und ein ewiger Wind. Hier ist Andrea Polizistin, will aber bald weg in die Landeshauptstadt und sich von ihrem Mann Andi scheiden lassen. Als sie ihren Noch-Ehemann eines Nachts übersieht und mit dem Auto erfasst, begeht Andrea im Schock Fahrerflucht. Doch dann erlebt sie mit Erstaunen, wie jemand anderer ihre Schuld bereitwillig auf sich nimmt. Josef Hader und einem großartigen Cast ist ein Film gelungen mit vielen Zwischentönen, die miteinander eine große Resonanz entwickeln. Der Humor übertönt nie die Melancholie. Das Absurde und Lustige findet in der Tragik statt.

Einzelticket: 8,- € • Online-Tickets im Vorverkauf über rausgegangen. Telefonische Informationen: 0221 – 469 42 40 (Mo.-Fr. von 10 bis 18 Uhr) Keine Reservierungen möglich! Keine Auskünfte oder Kinokarten tagsüber an der Museumskasse! Öffnung Abendkasse: ab 20.30 Uhr, Filmbeginn: ca. 21.45 Uhr (bei ausreichend Dunkelheit)

Bei Sturm- oder Unwetter finden die Vorführungen um 22 Uhr im Filmkunstkino FILMPALETTE, Lübecker Str. 15, 50668 Köln statt! Karten können am Tag der Vorstellung jeweils bis 20 Uhr online gekauft werden, es wird für jede Vorstellung ein Kontingent für die Abendkasse zurückgehalten. Bitte beachten Sie, dass vor Ort nur Barzahlung möglich ist.

Veranstalter: Kino Gesellschaft Köln – Kühn Steinkühler GbR Partner: Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK)

© Verleih

Treffpunkt: Innenhof | Zielgruppe: Erwachsene | Veranstalter: Museum für Angewandte Kunst |

Samstag. 20. Juli 2024, 15:00 Uhr

Führung: Perfect Match. Ausgewählte Kunstkammerobjekte der Sammlung Olbricht und des MAKK

In der Renaissance und im Barock erreichte das Phänomen der Kunst- und Wunderkammern seinen Höhepunkt. Wundersame Objekte aus fernen Ländern gelangten zunehmend nach Europa, wurden bestaunt, vom Kunsthandwerk auf höchstem Niveau veredelt, wissenschaftliche Instrumente sollten die Welt erfassen: Herrscher, Fürsten und Gelehrte richteten sich Kabinette ein, in denen die Kostbarkeiten gesammelt und zur Schau gestellt wurden. Die Objekte spiegelten deren Reichtum wider, ihre Faszination von Dingen aus neuen Welten, aber auch den damaligen Stand des Wissens. Die Kunst- und Wunderkammern haben bis heute nichts von ihrem damaligen speziellen Reiz verloren.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl: 20 Personen. Sie erhalten an der Kasse einen Aufkleber, der Sie zur Teilnahme berechtigt.

Kronleuchter, Berchtesgaden, um 1600, Foto: © Kunstkammer Georg Laue, München/London

Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Referent: Gisela Weskamp-Fischer | Veranstalter: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst | Rahmenprogramm zu: „Perfect Match“, 21.03.2024 - 22.09.2024

Samstag. 20. Juli 2024, 21:30 Uhr

Film: Open Air Kino: Challengers – Rivalen

"USA 2024 • 132’ • engl.OmdtU • FSK: ab 12 • Regie: Luca Guadagnino Mit Zendaya, Mike Faist, Josh O'Connor u.a.

Nachdem sie ihre Karriere als Tennisspielerin an den Nagel hängen musste, wird Tashi zur Trainerin für ihren Mann Art und macht ihn von einem mittelmäßigen Spieler zu einem weltberühmten Grand-Slam-Champion. Als Art einen Karriereknick erlebt, meldet Tashi ihn zu einem Challenger-Turnier an, das einer eher niedrigen Turnierstufe entspricht. Als Art auf dem Platz jedoch ausgerechnet auf Tashis Ex-Freund Patrick trifft, kommt zu Spannungen zwischen den dreien. „Das ist klassisches Melodrama so sehr bis zum Anschlag aufgedreht, dass wohl selbst Genre-Maestro Douglas Sirk vor Neid erblasst wäre.“ Filmstarts.de

Einzelticket: 8,- € • Online-Tickets im Vorverkauf über rausgegangen. Telefonische Informationen: 0221 – 469 42 40 (Mo.-Fr. von 10 bis 18 Uhr) Keine Reservierungen möglich! Keine Auskünfte oder Kinokarten tagsüber an der Museumskasse! Öffnung Abendkasse: ab 20.30 Uhr, Filmbeginn: ca. 21.45 Uhr (bei ausreichend Dunkelheit)

Bei Sturm- oder Unwetter finden die Vorführungen um 22 Uhr im Filmkunstkino FILMPALETTE, Lübecker Str. 15, 50668 Köln statt! Karten können am Tag der Vorstellung jeweils bis 20 Uhr online gekauft werden, es wird für jede Vorstellung ein Kontingent für die Abendkasse zurückgehalten. Bitte beachten Sie, dass vor Ort nur Barzahlung möglich ist.

Veranstalter: Kino Gesellschaft Köln – Kühn Steinkühler GbR Partner: Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK)

© Verleih

Treffpunkt: Innenhof | Zielgruppe: Erwachsene | Veranstalter: Museum für Angewandte Kunst |

Sonntag. 21. Juli 2024, 11:00 Uhr | Kinderführung

Führung: Grammophon, Radio, Musikbox - Zeitreise durchs "Audiodesign"

Ein Fußballspiel nur vor dem Radio? Heute unvorstellbar! Auch die ersten Fernseher sind weit entfernt vom heutigen Heimkino und die Musikbox aus der damaligen Milchbar ist so viel größer als z.B. eine Toniebox. Medien- und Musikgeschichte wird in unserer Designabteilung erlebbar.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl: 20 Personen. Sie erhalten am Tag der Führung an der Kasse einen Aufkleber, der zur Teilnahme an der Führung berechtigt.

Paul Max Fuller, The Rudolph Wurlitzer Company, Jukebox Wurlitzer 1100, "Bomber Nose", 1948 - 1948, USA, North Tonawanda, © Saša Fuis Photographie, Köln

Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Kinder ab 8 Jahren | Veranstalter: Museumsdienst Köln |

Dienstag. 23. Juli 2024, 16:30 Uhr

Führung: Design kompakt II

Designer verwandelten Alltagsprodukte in Kultobjekte und manchmal Wohnräume in Gesamtkunstwerke. Schneewittchensarg, Ameise und Ball Chair – zahlreiche Objekte haben Designgeschichte geschrieben und prägen nachhaltig unsere Lebenswirklichkeit. Eine Reise zu den Design Ikonen ab 1945.

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl: 20 Personen. Sie erhalten am Tag der Führung an der Kasse einen Aufkleber, der zur Teilnahme an der Führung berechtigt. Dauerausstellung Kunst + Design im Dialog Foto: © detlefschumacher.com

Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Veranstalter: Museumsdienst Köln |

Freitag. 26. Juli 2024, 11:00 Uhr | Ferienprogramm

Workshop: Ab in die Ferien!

In den Ferien ist mal wieder Zeit, statt Nachrichten einen Brief oder eine Grußkarte zu schreiben. Von zu Hause aus oder aus dem Urlaub, an die Großeltern oder die besten Freunde, an alte oder neue Bekannte. Mit Mustern und Ornamenten gestalten wir unser eigenes Briefpapier und Grußkarten-Set – zum eigenen Gebrauch oder als Geschenkidee!

Foto: © Museumdienst

Technik: Stempeln, Gestalten | Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Kinder ab 5 Jahren | Gebühr: € 10,50 | Material: € 2,00 | Referent: Dagmar Schmidt | Veranstalter: Museumsdienst Köln |
Anmeldung bis: 24.07.2024 Details und Buchung

Dieser Kurs ist ausgebucht. Wir können Sie jedoch auf eine Warteliste setzen.

Samstag. 27. Juli 2024, 15:00 Uhr

Führung: Drei Architekten - drei Scheibtische

Praktisch soll er sein, funktionell, aber auch repräsentativ: Der Schreibtisch. Als Arbeitsplatz dokumentiert er die Stellung seiner Nutzer*innen, zuhause den erlesenen Geschmack – als Ort des Fleißes und Möbelstück der Wohnumgebung. Anhand von drei exemplarischen Schreibtischensembles, jeweils einem Tisch mit einem Stuhl, werden Ansätze im Spannungsfeld zwischen Funktion und Geisteshaltung beleuchtet. Alle drei stehen als Entwürfe von Architekten nicht für sich allein, sondern eingebettet in ein architektonisches Gesamtwerk. Drei Mal Lösungen der Moderne, aus den USA und Deutschland, vom Art Deco bis zur neuen Sachlichkeit.

Fritz August Breuhaus de Groot, Schreibtisch der Dame, 1932, Fa. Flatow und Priemer, 1935, MAKK, Foto: © Rheinisches Bildarchiv, Marion Mennicken

Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Referent: Baya Bruchmann | Veranstalter: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst |

Sonntag. 28. Juli 2024, 15:00 Uhr

Führung: Drei Architekten - drei Scheibtische

Praktisch soll er sein, funktionell, aber auch repräsentativ: Der Schreibtisch. Als Arbeitsplatz dokumentiert er die Stellung seiner Nutzer*innen, zuhause den erlesenen Geschmack – als Ort des Fleißes und Möbelstück der Wohnumgebung. Anhand von drei exemplarischen Schreibtischensembles, jeweils einem Tisch mit einem Stuhl, werden Ansätze im Spannungsfeld zwischen Funktion und Geisteshaltung beleuchtet. Alle drei stehen als Entwürfe von Architekten nicht für sich allein, sondern eingebettet in ein architektonisches Gesamtwerk. Drei Mal Lösungen der Moderne, aus den USA und Deutschland, vom Art Deco bis zur neuen Sachlichkeit.

Fritz August Breuhaus de Groot, Schreibtisch der Dame, 1932, Fa. Flatow und Priemer, 1935, MAKK, Foto: © Rheinisches Bildarchiv, Marion Mennicken

Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Referent: Baya Bruchmann | Veranstalter: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst |

Dienstag. 30. Juli 2024, 16:30 Uhr

Führung: Perfect Match

Der Fokus der Ausstellung „Perfect Match“ liegt auf der Früh- und Blütezeit der Kunstkammern im 16. und 17. Jahrhundert. Erstmals werden ausgewählte Objekte des Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) und der Privatsammlung von Thomas Olbricht zusammengeführt. Die in der Renaissance und im Barock von Herrschern, Gelehrten und wohlhabenden Bürgern eingerichteten privaten Kunst- und Wunderkammern gelten als Vorläufer unserer heutigen Museen. Sie repräsentierten ein universelles Sammlungskonzept, das mit exotischen Objekten, seltenen Naturalien, kostbaren Kunstwerken und technisch-wissenschaftlichen Errungenschaften die Vielfalt der Schöpfung im Kleinen abbilden sollten.

Spielerisch beherrschen

Kronleuchter, Berchtesgaden, um 1600, Foto: © Kunstkammer Georg Laue, München/London

Begrenzte Teilnehmer*innenzahl: 20 Personen. Sie erhalten am Tag der Führung an der Kasse einen Aufkleber, der zur Teilnahme an der Führung berechtigt.

Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Gebühr: € 2,00 | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Rahmenprogramm zu: „Perfect Match“, 21.03.2024 - 22.09.2024